Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

25.03.2010, Petra Hörstmann-Jungemann:

Neue Einspeisetarife unserer europäischen Nachbarn

Großbritannien
Die vom Energie- und Klimaministerium (DECC) im Februar vorgestellten Einspeisetarife für Strom aus Erneuerbaren Energien stellen ein Novum in Großbritannien dar und könnten richtungsweisend für die zukünftige Energieversorgung sein. Geplant ist, bis 2020 30% Strom aus Erneuerbaren Energien in Großbritannien zu erzeugen. Eigenheimbesitzer und Kommunen können in Großbritannien für Anlagen bis zu einer Größe von 5 MW von den Einspeisetarifen profitieren. Es werden Vergütungen für Photovoltaikstrom von bis zu 41,3 pence/kWh (umgerechnet 45,56 Eurocent (Wechselkurs vom 9.3.2010)) gezahlt; sie sollen über 25 Jahre gelten. Vorteilhaft ist auch, dass die Tarife sowohl bei Volleinspeisung als auch bei Eigenverbrauch gelten.

Einspeisevergütung in Großbritannien 2010*      
Anlagen (kW)   Pence/kWh  
<4 (new build)*1   36,1  
<4 (retrofit)*2   41,3  
>4 - 10   36,1  
>10 - 100   31,4  
>100 - 5000   29,3  
Freiflächenanlagen   29,3  
("standalone system")      

*ab 01.04.; *1 auf und an Neubauten; *2 auf und an Altbauten

 

Frankreich
Neben Großbritannien setzt auch Frankreich weiter auf einen Ausbau der Erneuerbaren Energien. Die im Solarbrief 4/09 Seite 33 genannten Vergütungen wurden noch etwas abgeändert und nun umgesetzt. Die Tarife werden über 20 Jahre gezahlt. Ab 2012 erfolgt eine Degression von 10 %. Die neuen Tarife für 2010 finden Sie in der untenstehenden Tabelle.


Einspeisevergütung in Frankreich 2010*      
Anlagen   Cent/kWh  
Intégration au bâti      
Gebäude zu Wohnzwecken, Bildungseinrichtungen...
  58  
Supermärkte und Fabrikhallen
  50  
Intégration simplifiée au bâti   42  
("vereinfachte Gebäudeintegration")
     
sonstige Anlagen:   37,7-31,4  
Freiflächenanlagen
 
(abh. von Standort u./o. Größe)
 

*Einspeisetarife für Kontinentalfrankreich (ohne Korsika)

 
Quelle:
http://www.decc.gov.uk/en/content/cms/news/pn10_010/pn10_010.aspx
http://www.legifrance.gouv.fr/affichTexte.do?cidTexte=JORFTEXT00002
1673951



zum Seitenanfang


Dieser Artikel wurde einsortiert unter ....