Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

25.07.2009, Wolf von Fabeck:

Verstellbares PV-Verschattungselement zur Temperaturregulierung in gut wärmegedämmten Häusern

Bei gut wärmegedämmten Häusern hängt die Innentemperatur sehr stark von der durch die Fenster hereinkommende Sonneneinstrahlung tagsüber und der herausgehenden IR-Wärmeabstrahlung nachts ab.
Mit starren, wie eine geöffnete Markise angeordneten Solarmodulen über den Fenstern kann man hier einen gewissen Temperaturausgleich schaffen. Bei hochstehender Sonne (also im Sommer) liegt der gesamte Fensterausschnitt im Schatten. Bei niedrigstehender Sonne (im Winter) strahlt die Sonne unter der Markise hindurch voll durch das Fenster und erwärmt den Innenraum.
Diese - in der Solararchitektur gut bekannte - Grobregelung könnte man durch eine aktive Verstellung der Solarmodule verfeinern.

In der beigefügten PDF-Bilderfolge wird der erforderliche Bewegungsablauf schematisch dargestellt.

Verstellbares Verschattungselement




zum Seitenanfang


Dieser Artikel wurde einsortiert unter ....