Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

Dieser Beitrag ist zeitlich überholt!

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

Aus dem SFV-Archiv:

RWE akzeptiert Hausdurchleitung ohne zusätzliche extra Leitung


Sehr geehrte Solarfreunde,

Die RWE-Energie AG (neue Bezeichnung RWE Net) hat stillschweigend die Durchleitung von Solarstrom durch das hausinterne Netz von Stromkunden akzeptiert.
Der von RWE dazu erstellte Schaltplan sowie das vorgesehene Abrechnungsverfahren entspricht inhaltlich exakt dem Vorschlag des Solarenergie-Fördervereins im Solarbrief 3/96 Seite 24 u. 25 sowie im Solarbrief 3/00 Seite 26 u. 27.
(www.sfv.de).

Interessant ist diese Lösung für alle Solaranlagenbetreiber, die von ihrer Solaranlage bis zum Hausanschluss andernfalls eine teure extra Leitung legen müsten.

Die vom RWE geforderten zusätzlichen 176 DM/Jahr halten wir allerdings nicht für gerechtfertigt.

Mit freundlichen Grüßen
Wolf von Fabeck




Dieser Artikel wurde einsortiert unter ....