Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

Dieser Beitrag ist zeitlich überholt!

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

Datum: 30.08.04

Aufruf zum SFV-Malwettbewerb

Gegen die Werbekampagne der Kohleindustrie

In ganzseitigen Anzeigen (z. B. in der Süddeutschen Zeitung vom 06.05.2004) wirbt die Ruhrkohle AG unter dem Slogan "In Deutschland geht die Kohle aus" für die weitere staatliche Förderung der Steinkohle.

Auf diesem Plakat können Sie den folgenden Text lesen:
Deutschland geht die Kohle aus.
Kokskohle und Koks sind weltweit knapp. Wer sich ausschließlich auf die globalen Rohstoffmärkte verlässt, ist verlassen. Die Preise explodieren: Von 50 auf 500 Dollar für eine Tonne. Ohne Koks kein Stahl. Das trifft unsere Stahlindustrie und die mittelständische Metallbranche heute hart. Aufträge müssen abgelehnt, Kurzarbeit angeordnet werden. Arbeitsplätze sind in Gefahr. Heute die Metallbranche und morgen unsere Stromversorgung? Jede zweite Kilowattstunde kommt heute aus deutschen Kohlekraftwerken. Und den Rohstoff Kohle für unseren Stromverbrauch haben wir in Deutschland noch für Jahrhunderte - und auch Kokskohle ist noch reichlich vorhanden.



Damit wir eine sichere Energieversorgung behalten, müssen wir handeln: Jetzt! Sonst trifft es uns alle: als Arbeitnehmer, als Arbeitgeber und als Verbraucher.

RAG - Für eine sichere Energieversorgung.

Wir entgegnen: Unsere Zukunft liegt in den Erneuerbaren Energien. Mit Strom aus Sonne, Wind, Wasser, Biomasse und Geothermie werden wir eine sichere und umweltfreundliche Stromversorgung aufbauen.

In Deutschland geht die Sonne auf

Wir rufen alle Kinder dazu auf, sich an einem Malwettbewerb zum Thema "In Deutschland geht die Sonne auf" zu beteiligen.
Die besten Bilder werden auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Bisher sind uns die folgenden, sehr schönen Bilder zugesandt worden. Herzlichen Dank dafür!

Johannes (10 Jahre) aus Aachen:

        Bild vergrößern

 

Hannah (7 Jahre) aus Wiesbaden:

        Bild vergrößern

 

Linda (12 Jahre) aus Dresden:

        Bild vergrößern

 

Martin (8 Jahre) aus Aachen:

        Bild vergrößern

 

Nadja (4 Jahre) aus München:

        Bild vergrößern

 

Britta (5 Jahre) aus Selb:

        Bild vergrößern

 

Zum Malwettbewerb:
Eure Bilder sollen farbig und nicht größer als A4 sein.
Sendet uns Eure Bilder bitte als Papierbild mit der Post. Wenn Ihr sie wiederhaben wollt, legt bitte einen frankierten Rückumschlag ein.


Dieser Artikel wurde einsortiert unter ....