Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

Dieser Beitrag ist zeitlich überholt!

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

Die Entmutigungskampagne der Stromwirtschaft

Mit großer Beharrlichkeit versucht die Stromwirtschaft, in der Öffentlichkeit die Bedeutung der erneuerbaren Energien herunterzuspielen, um deren Fürsprecher zu entmutigen.
Prominentestes Opfer der Entmutigungskampagne war Umweltministerin Frau Dr. Angela Merkel, die kurz nach ihrer Amtsübernahme vor der Presse wörtlich erklärte:
"Sonne, Wasser oder Wind können auch langfristig nicht mehr als 4 % unseres Strombedarfs decken."
Politiker, die den erneuerbaren Energien nicht mehr als 4 % zutrauen, werden sich natürlich nicht für die Erneuerbaren einsetzen.
Eine der wichtigsten Aufklärungsaufgaben besteht deshalb darin, das Potential der Erneuerbaren zutreffend darzustellen. Hier können wir auf die folgenden Aussagen der Stromwirtschaft selber hinweisen.

Dieser Artikel wurde einsortiert unter ....