Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

30.07.2017, Wahlprüfsteine:

Bis wann soll das letzte Kohlekraftwerk vom Netz gehen?

Bis wann soll das letzte Kohlekraftwerk vom Netz gehen?

Antworten

 

CDU/CSU:

Siehe Erläuterung der Antwort zu 7e.
 

SPD

Wenn wir über die Gaskraftwerke und/oder Speicher die volatile Stromversorgung mit EEAnlagen versorgungssicher ausgleichen können.
 

Bündnis 90 / Die Grünen

Bis zum Jahre 2030.
 

Die LINKE

Im Jahr 2035.
 

FDP

Solange volatile Energien aktuell und auch in absehbarer Zeit weder transportiert noch ausreichend gespeichert werden können, ist ein vollständiger Ausstieg aus der Kohleverstromung weder möglich noch sinnvoll.
 

ÖDP

bis 2030!!
 

Freie Wähler

2030
 

Die Piraten

So schnell wie möglich. Es soll durch einen sehr schnellen Zubau von Erneuerbaren so viel Druck im Markt geschaffen werden, dass die Kohlekraftwerke schnellstmöglich aus dem Netz gedrängt werden.
 

Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV)


Aus Klimaschutzgründen müssten alle Kohlekraftwerke sofort abgeschaltet werden. Doch um auch bei ungünstigem Wetter die Versorgung mit Wind- und Solarstrom zu garantieren, müssten Stromspeicher mit einer Gesamtleistung von etwa 80.000 MW zur Verfügung stehen. Diese Information demonstriert noch einmal, wie dringlich der sofortige Ausbau von Kurz- und Langzeitspeichern ist.




zum Seitenanfang


Dieser Artikel wurde einsortiert unter ....