Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

11.04.2018, Susanne Jung:

Den Staat in die Verantwortung nehmen!

Kurzstatement

In Anbetracht der knappen Zeit, die uns zur Verfügung steht, ist es nach unserer Überzeugung dringend erforderlich, viele der notwendigen Entwicklungen mit aktiver Unterstützung durch den Staat in Gang zu bringen. Ohne den entschlossenen Willen des Gesetzgebers und der Regierung, die Energiewende voranzutreiben, könnten ansonsten noch Jahrzehnte vergehen.

Ein Blick in die Vergangenheit zeigt deutlich: Ohne die gesetzliche Einführung der kostendeckenden Einspeisevergütung wären Solaranlagen noch heute unbezahlbar. Wir brauchen deshalb ein staatliches Langzeitspeicher-Markteinführungsprogramm, dass dazu beiträgt, nun auch Speicher bezahlbar zu machen. Dass man Langzeitspeicher auf chemischer Grundlage herstellen kann, ist seit über 20 Jahren bekannt. Und dass ohne diese Speicher Fossil- und Atomkraftwerke nicht entgültig abgeschaltet werden können, ist unumstritten. Der Staat muss in die Verantwortung genommen werden!

Der Solarenergie-Förderverein Deutschland wird deshalb eine Verfassungsbeschwerde wegen Untätigkeit der Bundesregierung beim Klimawandel einreichen.



zum Seitenanfang


Dieser Artikel wurde einsortiert unter ....