Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

vom 22.11.2013, aktualisiert am 25.11.2013:

Medienecho auf Ablehnung der SFV-Klimaschutzanzeige im SPD-Vorwärts

Der Anlass

Diese Werbung für die Braunkohle durfte im Vorwärts erscheinen
Anzeige von Vattenfall zur Braunkohle im Vorwärts

zur Vergrößerung in das Bild klicken

Die folgende Werbung des SFV gegen Braunkohle durfte in der selben Ausgabe des Vorwärts NICHT erscheinen
aktualisierte Anzeige für den Vorwärts

zur Vergrößerung in das Bild klicken

 

Das Medienecho

Ein bissiger Filmbericht des NDR im Internet


Die taz vom Donnerstag 21.11.2013 schildert den Skandal besonders anschaulich und bringt einen neuen Gesichtspunkt ins Spiel: Im Vorwärts, in dem die SFV-Anzeige gegen die Braunkohle-Nutzung nicht erscheinen durfte, erscheint jedoch gleichzeitig eine Vattenfall-Anzeige für die Lausitzer Braunkohle.
Lesenswert! SPD-Grundwert - Kohle


Süddeutsche Zeitung - Kommentar unter der Überschrift "sonnig"

Tagesspiegel vom 25.11.2013 unter der Überschrift "
vor der SPD-Abstimmung
'Vorwärts' mit Kohle"

Neue Osnabrücker Zeitung vom 18.11.2013, Seite 2 unten
NOZ Bericht über Ablehnung der SFV-Anzeige im Vorwärts

Zur Vergrößerung in das Bild klicken


Der Freitag, 21.11.2013, S.12: "SPD-Zeitung. Keine Anti-Kohle-Werbung"



MEEDIA Topstory am 15.11.2013


http://www.blogs.ausgestrahlt.de/energiewende/energiewende-verkehrt-04vorwaerts-in-die-grube/


http://www.buerger-whv.de/vorschau/cms/index.php?e1=264&e2=12549&e3=13770&e4=13821


http://www.energie-effizient-sparen.de/aktuelles/klimaschadlichkeit-der-braunkohle-nicht-bei-der-spd/


European Tribune


Ingenieurbüro Matthaei,


Bürgerportal Wilhelmshaven,


Metropolsolar Rhein-Neckar


 

Bitte informieren Sie Ihre Bekannten und Freunde bei der SPD, die demnächst über den Koalitionsvertrag abstimmen dürfen.




zum Seitenanfang


Dieser Artikel wurde einsortiert unter ....