Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

Den Klimawandel infolge Nutzung fossiler Energien sehen wir als größte Gefahr für die menschliche Zivilisation an. 100 Prozent Erneuerbare Energien weltweit ist deshalb unser Ziel.

Deutschland als große Industrienation hat durch überragende Erfolge beim Ausbau der Solar- und Windenergie den Beweis erbracht, dass es die notwendige Technik entwickeln, erproben und sukzessive das bestehende Energieversorgungssystem ablösen kann. Diese Anfangserfolge müssen - auch gegen den Widerstand der konventionellen Energiewirtschaft - beherzt weiter ausgebaut und durch Erfolge in der Energiespeichertechnik und der Netzstabilisierung abgerundet werden, damit der Umstieg zu 100 Prozent gelingt.

Erneuerbare Energien-Technik wird durch Massenproduktion und Massenanwendung wettbewerbsfähig und kann dann auch global die herkömmliche Energietechnik ersetzen.

Lesen Sie dazu unser ausführliches Programm.

 

Letzte Beiträge
16.05.15 (aktualisiert, ursprünglich vom 21.11.14)
Wolf von Fabeck:
Fernübertragungstrassen oder Speicherausbau
Grundsatzüberlegungen und überarbeiteter Folienvortrag
15.05.15 Rüdiger Haude:
Jedes neue Mitglied gibt uns Rückenwind
Neuer Flyer zur Mitgliederwerbung kann bestellt werden
02.05.15 (aktualisiert, ursprünglich vom 08.02.15)
Wolf von Fabeck:
Marktdesign "Spotmarkt Only" - Bereinigung des Stromgroßhandels - mit aktualisiertem Folienvortrag
Terminmarkt und OTC-Handel sollen nicht mehr den Vorrang fluktuierender Erneuerbarer Energien verhindern
28.04.15 Rüdiger Haude:
Beleidigung des mathematischen Verstandes
Zur Presseerklärung des CDU-Wirtschaftsrats vom 27.4.2015
24.04.15 Rüdiger Haude:
Das kommende Erscheinungsbild des SFV!
Ergebnisse unseres Preisausschreibens
24.04.15 Rüdiger Haude:
„Niemand sonst zahlt die Zeche“
Eindrücke von der RWE-Hauptversammlung in Essen am 23.4.2015
15.04.15 Rüdiger Haude:
Solar Impulse 2 – Kritiker liefern nur Binsenweisheiten
10.04.15 (aktualisiert, ursprünglich vom 07.02.06)
SFV:
Solarstrom-Vergütungen im Überblick
02.04.15 Solarbrief 1/15
01.04.15 Gerhard Mester:
Titelbild des Solarbriefs 1/15

Ältere Beiträge >>