Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

Dieser Beitrag ist zeitlich überholt!

[ Artikel diskutieren und weiterverbreiten? Infos zum Copyright ]
[ Druckversion dieses Artikels ]

Wissenschaftliche Studien zur KV

In den vergangenen Jahren sind von verschiedenen Stellen Untersuchungen zu diversen Markteinführungsprogrammen für regenerative Energien durchgeführt worden. Die kostendeckende Vergütung spielt in diesen Beurteilungen immer öfter eine Rolle. Wir haben mit der Sammlung dieser Untersuchungen begonnen. Bisher haben wir leider noch nicht allzuviele Arbeiten. Deswegen bitten wir alle Leser, uns weitere Arbeiten zuzusenden, oder uns über deren Vorhandensein zu informieren.

Die bisher registrierten Untersuchungen können gegen Erstattung der Kopierkosten beim SFV bestellt werden (nicht per E-mail):

 

Ausbau der Photovoltaik in Hamburg - Technik, Wirtschaftlichkeit und Fördermodell Studie im Auftrag der HEW Hamburgische Electricitäts-Werke (Auszug, 2 S.) Autoren: J. Leuchtner, Öko-Institut e.V., G. Wirtz, FfE, München / Freiburg April 1997

„...Will man also eine langfristige Entwicklung, die auf einer gesicherten Finanzierung basiert, bei der Photovoltaik erreichen, ist in Verbindung mit den schon genannten Kriterien vorzugsweise auf KV zu setzen..."

„...Bei einer kostendeckenden Vergütung wird eine breite Zielgruppe zur Investition in PV-Anlagen motiviert, da mit der Investition in eine PV-Anlage keine wirtschaftlichen Verluste mehr erzielt werden..."

Problematik einer sinnvollen Förderung der PhotovoltaikFachhochschule Darmstadt, Aufbaustudiengang Energiewirtschaft, Abschlussarbeit (58 S.) Bearbeiter: Kai Haegelen, Referent: Prof. Dr. M. Meyer-Renschhausen, Darmstadt 1996

Entwicklungsoffensive Solar (EOS)Studie im Auftrag des Ministeriums für Wissen schaft und Forschung des Landes NRW

(Auszug, 7 S.) Autoren: C. Beneking, U. Böttger, N. Diefenbach, S. Kistinger, H. Kluttig, H. Kurz, S. Löppen, K. Mertens, W. Oellers, E. Quitmann, Aachen 1997

„... Es (das Konzept der kostendeckenden Vergütung) wird auf internationaler Ebene als vielversprechender Ansatz betrachtet, den bisherigen Teufelskreis aus geringer Nachfrage, geringer Produktion und hohem Preis zu durchbrechen..."

>
„...Es zeigt sich, daß eine deutschlandweite Einführung der kostendeckenden Vergütung ein Marktpotential erzeugen würde, das groß genug ist, um mit hoher Wahrscheinlichkeit zu umfangreichen Investitionen in Großserienfertigungen von Solarzellen und -modulen zu führen..."

Absatzpotentialanalyse, dargestellt an einem mittelständischen Unternehmen aus dem Be- reich der Photovoltaikindustrie Fachhochschule Ludwigshafen a. Rh., Hochschule für Wirtschaft, Diplomarbeit (Auszug, 72 S.) Autor: Hans-R. Baumeister, Betreuer: Prof. Dr. Unger, Ludwigshafen 1997


Dieser Artikel wurde einsortiert unter ....